Verantwortung ist in der Nickelhütte Aue nicht nur ein Wort

Die Nickelhütte Aue ist Garant für hohe Qualität und versteht die nachhaltige Produktion von Recycling-Metallen als Beitrag gegenüber den jetzigen und künftigen Generationen. Sie sieht sich Kunden, Mitarbeitenden und der Umwelt gegenüber verpflichtet, die Zukunft gut und fair zu gestalten. Gesellschaftliche Verantwortung – im Großen wie im Kleinen – ist ein fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Wir investieren kontinuierlich in alle unsere Unternehmensbereiche, von der Qualitätssteigerung über Arbeitsschutz bis hin zu neuen umweltfreundlichen Technologien.

Soziales Engagement

Die Nickelhütte Aue ist tief verwurzelt in der Region und Sport spielt hier eine besondere Rolle. Wir unterstützen dies nach Kräften. Von Spitzensport bis Breitensport in der betriebseigenen SG Nickelhütte Aue oder durch Sponsoring des FC Erzgebirge Aue oder durch die Förderung sozialer Projekte. Denn Verantwortung endet nicht am Werkstor.

Umwelt & Ökobilanz

Alle reden nicht nur von der Zukunft des Planeten und was getan werden muss, damit auch nachkommende Generationen auf Ressourcen und Rohstoffe zurückgreifen können. Wir handeln. Denn das Recycling von Metallen und Elektronikschrott ist aktiver Klimaschutz. Dadurch werden jährlich Millionen Tonnen weniger CO2 ausgestoßen.

Gesundheitsmanagement

Die Arbeit in der Recyclingbranche ist fordernd. Deshalb haben die Gesundheit der Mitarbeitenden und die Sicherheit am Arbeitsplatz neben der Qualität unserer Produkte höchste Priorität. Maßnahmen zur Erhaltung und Verbesserung der Sicherheit und Gesundheit werden bei uns ständig weiter entwickelt.

Zertifikate & Downloads

Als Entsorgungs- und Recyclingunternehmen sind wir nach der Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) zertifiziert. Darüber hinaus verfügen wir über weitere Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9001 für das Qualitätsmanagementsystem (QMS), nach DIN EN ISO 14001 für das Umweltmanagementsystem (UMS), nach DIN EN ISO 45001 für Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagementsystem (AMS) und nach DIN EN ISO 50001 für das Energiemanagementsystem (EnMS). Darüber hinaus sind wir auch nach der EU Verordnung 333/2011 (Eisen- und Stahlschrott) und 715/2013 (Kupferschrott) zertifiziert (end of waste).

Wir schließen den Kreislauf

Wir schließen für Sie Stoffkreisläufe auf gleichbleibendem Niveau. Unsere Anlagen entsprechen dem höchsten Standard und gewährleisten eine sachgemäß wie professionelle Verarbeitung metallhaltiger Stoffe.